9. Woche

 

Erreignisreicher konnten die letzten Tage kaum sein. Wir haben im Kreise der ganzen Familie, Weihnachten gefeiert.

Von grossen, Erwachsenen bis zum Baby, Urgrossvater, Grossmutter, Onkel, Tante, Götti, Gotti und Geschwister, waren alle Familienmitglieder im Haus bei uns. Klar, es waren Verwandte von unseren Menschenfreunden. Ja genau, Artgenossen, unserer tollen Rasse waren natürlich auch hier. War das ein Fest und wir durften alle daran teilhaben. Auch haben wir einen neuen Freund gefunden. Diesmal hat er uns nicht weh gemacht. wir wurden geimpft und haben das schon, wie die Grossen, hinter uns gebracht.

Jetzt gilt es von einigen von uns Abschied zu nehmen. Wir wünschen unseren Geschwistern alles Liebe und Gute in ihren neuen Familien und freuen uns auf ein Wiedersehen mit ihnen. Wer weiss, vielleicht können wir wieder so Gas geben untereinander, wie wir es die letzten vier Wochen getan haben. Wir werden dann berichten.  Tschüss Chaka, Cedric Cinedu, Chidima, Coffie und Cipo. Lasst hören von Euch.


 

 

Ich habe als erster meine zukünftigen Menschenfreunde gefunden und habe meinen neuen Wohnort bereits in Besitzeshälfte genommen. Ich Chaka bewohne mit meiner Freundin Brooke ein grosszügiges, hundefreundliches und bestens eingerichtetes Haus mit vier Menschenfreunden. Brooke teilt, freiwillig, mit mir den Tagesschlafplatz und behütet mich sorgsam. Wenn ich dann mal gross bin, dann werde ich es ihr gleich tun, und ich werde sie beschützen. Gemeinsam sind wir stark.


 

Ich, Caven, bin ein so toller Junge. Jeder der mich persönlich kennenlernen will, darf mich hier im Firevalley besuchen. Ich bin sicher nicht der einzige, welcher Freude am Besuch hat. Ich lasse mich gerne knuddeln und bin im Moment noch so handlich. Trotz meines schon stattlichen Gewichtes von 5300 Gramm. Ich werde mich zu einem stolzen Rüden entwickeln. Ich weiss was ich will und bin trotzdem sehr menschenbezogen. Ich möchte zu einem Menschenfreund ziehen, welcher weiss, wie man mich glücklich machen kann. Jetzt schon liebe ich es, meine Nase einsetzen zu können um viele Sachen zu finden.

 

 Juhui, auf Anhieb hat es geklaptt. Ich wurde gefunden und meine Menschenfreundin hat sich sofort in mich verliebt. Ich finde meinen Lebensplatz in einer lieben Familie und werde auch schon bald ausziehen. Im Toggenburg bin ich f^dann zu Hause.


 

Meine künftige Menschenfreundin hat mich gefunden oder ich sie. Ihr hat es nebst meinem Aussehen auch mein Name Chidima angetan. Meine körperliche Endgrösse wird fern von derer einer Dogge sein. Meine geistige Grösse jedoch, wird Berge versetzen können. Ich bin ein ruhiges und überlegtes Mädchen. Aber ich kann dann schon mal etwas wilder werden, wenn mich die Jungs zu arg fordern. Meine Menschenfreundin freut sich sehr auf mich und wird mir ein Zuhause bieten, in welchem ich so richtig ridgiewohl fühlen kann und darf. Ich ziehe in die Innerschweiz und freue mich auf ein grosses Anwesen.


 

Dass ich einen Menschenfreund gefunden habe, welcher das gleiche Hobby hatte, wie mein jetziger zweibeiniger Freund, scheint ein Zufall zu sein. Ich, Coffie, will es den beiden gleich tun. Unterricht bekomme ich vorab von meinen Geschwistern. Sind da ein paar etwas ausser Rand und Band geraten, so gehe ich friedlich dazwischen und bringe ihnen bei, dass beide eigentlich das gleiche wollen, ich aber dafür besorgt bin, dass die ( Spiel )- regeln eingehalten werden. So freue ich mich riesig, dass ich von meinem neuen Freund, diesbezüglich auch noch viel lernen und profitieren kann. Er ist bereits ridgie-erfahren und weiss, wie er mich unterstützen kann.


 

Kurz und bündig werde ich Chad gerufen. Ich reagiere auf meinen Namen wie eine Eins. Wenn ich gerufen werde gehe ich dem Ruf nach, weil es dann immer Action gibt. Ich kann entweder mit den Bällen spielen, oder mich im Tunnel austoben. 4340 Gramm habe ich am 27.12.19 auf die Waage gebracht. Ich werde nicht ganz so gross, wie mein Hundefreund Bukuru, aber ich bin mindestens so liebenswürdig wie er. Meinen zukünftigen Menschenfreund erartet ein zuverlässiger Begleiter, welcher immer treu an seiner Seite stehen wird. Ich werde mit ihm durch Dick und Dünn gehen.

 

Ich ziehe ende Januar in mein neues Heim an den Vierwaldstädtersee zu einer lieben Familie. Wie ich mich darauf freue !!


 

Ich bin ein grosses Mädchen. Mein Gesichtsausdruck lässt so manches Menschenherz schmelzen. Trotz meine überaus schönen Namens, man ruft mich Chandra, habe ich meine Herzensfreunde noch nicht gefunden. Ich fühle mich verbunden mit einen Menschenfreund mit viel Herz und Seele. Ich würde mich in einer Familie mit Kindern sehr wohl fühlen. Wenn ich noch ein paar Aufgaben erhalte, in denen ich meine Such- und Spührinstinkte so richtig leben kann, dann geht es mir so richtig gut. Kommt doch vorbei und lernt mich persönlich kennen. Ich freue mich jetzt schon.

 

Ich habe das grosse Los gezogen und ziehe ins fribourgische. Sie reden dort französich, kein Problem! Ich verstehe ja alles, habe aber vorerst noch keine Ahnung, was es denn heisst. Ich freue mich auf eine tolle Familie und werde später berichten, wie es mir denn so geht.


 

Ein edler Name begleitet mich. Cedric Cinedu IV. Ich wurde von meiner neuen Menschenfreundin zum Ridgie-Ritter erkührt. Mein Ridgeback-Vorgänger hat seine liebevollen Spuren in ihrem Herzen hinterlassen. Ich will meiner Menschenfreundin ein liebevoller Begleiter sein, sie beschützen und vorallem will ich ihr viel Freude bereiten. Da ich nicht so weit weg von meinem Geburtsort wohne, sehe ich mein Aufzuchtsrudel öfters und darauf freue ich mich besonders


Nein, mein Name stammt ganz sicher nicht von einem TV Film. Aber mein Name steht für das was ich bin. Ich bin ein Kämpfer und man nennt mich Conan. Bei meiner Geburt wusste noch niemand ob ich den nächsten Tag erleben werde. Ich war am Folgetag relativ schwach auf den Beinen. Ich habe zu mir gesagt. Junge, du bist ein Ridgeback und du hast einen Auftrag zu erfüllen. Kämpfe und werde stark. Ich habe meiner inneren Stimme Folge geleistet und arbeite immer noch daran. Ich bin fit und mir geht es wunderbar. sogar der Tierarzt hat grosse Freude an mir. Mit meinem Gemüt und mit meinen schon gesammelten Erfahrungen will ich auch meinen künftigen Menschenfreund ermuntern. Wem ich mein Herz verschenke, der hat einen Freund fürs Leben.

 

Der Februar fängt doch schon gut an für mich. Ich habe meine Menschenfreundin gefunden und sie mich. Bald ziehe ich ins bernische. Ich begleite zudem eine liebe Kameradin mit vier Beinen. Ich weiss, dass wir ein unschlagbares Trio werden. Ich freu mich riesig.


Ich habe die Gelegenheit an eine Ort zu ziehen, an welchem ich ein bekanntes Gesicht sehen werde. Meine Menschenfreundin hat mich vom erstenTag, an welchem sie mich kennenlernte, verteidigt. Nein, ich habe nichts mit einem Würstchen zu tun ! Mein Name Chipo deutet auf etwas ganz anderes hin. Ich bin ein eleganter Rüde und weiss jetzt schon, wie ich meinen Charme einsetzen kann. Klar doch, oder ? Sonst wäre ich nicht von meinem Herzensmenschen gefunden worden. Dass ich auch noch die Gelegenheit bekommen werde, grosse Vierbeiner, welche geritten werden und noch ganz andere Vorzüge haben, kennenlernen darf. Ich merke gerade, dass man sich immer zweimal im Leben sieht.


 

Da mein Aussehen sehr dem meines Papa`s erinnert, ich aber nicht gleich heissen soll, nennt man mich Chigani. Ich darf Freund, Beschützer und Ridgeback sein hier im Firevalley. Ich möchte dies auch gerne bei meinen neuen Menschenfreunden leben dürfen. Mit mir bist Du glücklich und ich kann Dir so viel geben, was Du sonst nicht finden würdest. Ich selber bezeichne mich als sehr hübsch. Für meine (innere) Schönheit muss ich nicht täglich vor den Spiegel stehen. Ich gebe mir darüber selber eine sehr gute Auskunft. Komm vorbei und zeig Dich mir. Gemeinsam werden wir feststellen, dass wir zusammenpassen.

 

Auch ich habe meinen Platz gefunden. Einige Artgenossen von mir und auch direkte Geschwister wohnen, wie ich, im Zürcher Oberland. Ich habe meine Herzensfamilie gefunden und erfreue mich einer wunderbaren Umgebung mit lieben Leuten.


Ich bin der König unter meinem Rudel. Ein König verteidigt sein Volk und unterstützt es dort, wo es ihn braucht. Chester werde ich gerufen, und ich habe immer ein offenes Ohr für meine Leute. Mit meiner Präsenz und mit meinem Körperbau, kann ich zeigen was ein grosser Ridgie ist. Ich möchte von einer starken, liebvoll konsequenten Hand geführt werden. Am Liebsten wäre mir ein Platz, wo ich viel Liebe und Geborgenheit empangen darf. Im Gegenzug verteile ich meine Schuseeinheiten und werde Dir der beste Freund und Begleiter sein. Ich möchte zu jemandem, welcher bereits einen Ridgie hat, meine Rasse oder Temperament kennt, oder es gerne lernen möchte. Komm zu mir und überzeuge Dich und mich von Deiner Freundschaft. Gemeinsam meistern wir alle Hürden.

 

Juhui, mein Warten hat sich gelohnt. Jetzt habe ich meine richtige Familie gefunden. Ich ziehe ins Zürcher Oberland und bekomme von meinen künftigen Menschenfreunden ganz tolle Aufgaben. Vielleicht werde ich auch noch Sammler von kleinen, runden........


Ich bin ein Wettkämpfer. Manchmal der Grösste und Schwerste, dann wieder an zweiter Stelle und dies nunmehr seit acht Wochen. Chandu mein werter und erhabener Name. Ich kann schon Kunststoffbälle alleine herumtragen, schnell rennen und noch vieles mehr. Eigentlich müsste ich Lucky Luke heissen. Dieser Name wäre aber viel zu lange und dann wüsste ich nicht, wie ich meinen Schatten benennen sollte, denn dieser ist im Gegensatz zu mir, eine Schlaftablette. Ich könnte noch rund 1000 meiner Vorzüge nennen, wenn ich denn noch 990 davon wüsste. Überzeuge Dich von mir, gewinne mich lieb und bald sind wir die besten Freunde. Ein Besuch bei mir im Firevalley lohnt sich immer.

 

Juhui. Ich habe meine Menschenfreunde ebenfalls gefunden. ich ziehe ins Zürcher Oberland und darf mit meinem Charme eine grosse Familie beglücken,. Einfach

toll.